Wenig und unregelmäßig Schlaf macht krank und dick

Wenig und unregelmäßiger Schlaf hat ein größeres Risiko Diabetes und Übergewicht zu entwickeln. Bestätigen US-Forscher durch eine neue Studie im Orfeu Buxton vom Brigham and Women’s Hospital in Boston.

Menschen die den Tag zur Nacht machen müssen aus Gründen der Arbeit oder anderen bekommen eher Diabetes 2.
Denn die innere Uhr wird aus dem Takt gebracht und somit könnte die Bauchspeicheldrüse weniger Insulin bilden, wodurch sich Zucker im Blut anhäufe – ein erhöhter Zuckerspiegel kann Diabetes auslösen.

Auch wir der Ruhe-Stoffwechsel gestört und für zur Gefahr, dick zu werden.

Das Ergebnis der Studie: Der Schlafmangel und die unregelmäßigen Schlafzeiten führen dazu, dass der Körper im Schlaf weniger Kalorien verbrennt als normal.
Die Leistung des Stoffwechsels war so stark vermindert, dass die Teilnehmer innerhalb eines Jahres fast sechs Kilogramm zugenommen hätten.

“Es ist erwiesen, dass ausreichender Schlaf wichtig für die Gesundheit ist und dass die beste Zeit zum Schlafen nachts ist.”