Kein Morgenmuffel mehr

Bist du ein Morgenmuffel?

Kommst du morgens schlecht auf die Beine?

Würdest du viel lieber länger schlafen?

Dann bist du ein Morgenmuffel!

Damit stehst du keineswegs alleine da. Es gibt viele Menschen, die frühmorgens durch den Wecker ihre Schlafphasen nicht richtig beendet haben und noch etwas Schlafenszeit brauchen.
Dadurch entstehen Probleme beim Wachwerden. Die Zeit danach ist von schlechter Laune und Appetitlosigkeit geprägt.
Jeder Mensch hat einen eigenen Rhythmus, was Schlafenszeit und Schlafphasen betrifft. Meist kann man diesen aber nicht einhalten, weil Arbeitszeiten nun mal nicht individuell anpassbar sind.
Mit den 50 besten Wachmacher-Tipps aus dem Buch „Nie wieder Morgenmuffel“ kannst du deine Probleme überwinden und fortan ausgeruht und fit in den Tag starten.

Als kleiner Muntermacher:
Kein Morgenmuffel mehrKein Morgenmuffel mehr
“Es ist gut, vor Tagesanbruch wach zu sein, da derlei Gewohnheiten zu Gesundheit, Reichtum und Weisheit beitragen.”
— Aristoteles